HammerLeben

Herzlich Willkommen!

Es darf auch einfach sein
Andrea Hammerl - Portrait der Baby, Artgerecht und Windelfrei Coachin, Stoffwindelberaterin und babyfreundliche Beikost aus Nussdorf am Attersee, Österreich.

Mein Name ist Andrea Hammerl.
Ich bin ausgebildete:

  • Artgerecht Coachin
  • Windelfrei- und Windelfrei Ü2 Coachin
  • Stoffwindelberaterin
  • Fachkraft für babyfreundliche Beikost
  • Babyschlafcoachin in Ausbildung
  • AFS Stillberaterin in Ausbildung
  • Mama von 2 wunderbaren Kindern


Artgerecht

Alle reden immer von artgerechter Tierhaltung. Aber was ist eigentlich artgerecht für Menschenbabys?
Als Artgerecht Coach begleite ich euch mit wissenschaftlich fundierten Infos durch die erste Zeit mit Baby. Wenn wir verstehen, was artgerecht für Menschenkinder ist, sehen wir plötzlich, warum unser Baby weint, was es braucht und was wir jetzt tun können.
Hierbei räume ich mit Halbweisheiten und Ammenmärchen wie „Das verwöhnte Baby wird euch noch auf der Nase rumtanzen“ auf.
Dabei gibt es kein Patentrezept und meine Beratungen sind individuell auf jede Familie zugeschnitten. Denn ihr seid selbst die Experten für euer Kind.

Stillen

Stillen ist nicht nur die natürliche Ernährung für euer Baby.

Beim Stillen wird auch das Bedürfnis nach Nähe, Sicherheit, Geborgenheit und Wärme gestillt. Hierbei ist oft gute Unterstützung wichtig. Immer wieder kann es zu Fragen und Unsicherheiten während einer Stillbeziehung kommen. Als AFS Stillberaterin unterstüze ich euch gerne ehrenamtlich bei euren Anliegen.

Beikost

Die WHO empfiehlt 6 Monate ausschließlich zu stillen – wenn dann die Beikostreifezeichen beim Baby erfüllt sind, steht dem Beikoststart nichts mehr im Wege.
Ob man die Beikost mit Brei oder mit fester Nahrung startet, sollte je nach Familie und Bedürfnissen aller Famlienmitglieder entschieden werden.

Windelfrei

ist soooo viel mehr, als das Wort vermuten lässt!

Für mich ist „Windelfrei“ ein wunderbarer Weg, um mit meinem Baby über all seine Bedürfnisse zu kommunizieren.

Als junge Mamas oder Papas lernen wir schnell, wann unser Baby Hunger hat, wann es müde ist, wenn es ihm zu kalt oder zu warm ist, ob es gerade kuscheln möchte usw.
Bei „Windelfrei“ kommt da einfach noch ein Bedürfnis des Babys dazu und ich lerne, wann es mal muss und gebe ihm die Möglichkeit, sich außerhalb der Windel zu erleichtern. Ganz unabhängig davon, ob ich Windeln als Backup nutze oder nicht.

„Windelfrei“ ist somit eine tolle Möglichkeit, um von Anfang an achtsam mit meinem Baby zu kommunizieren und all seine Bedürfnisse zu achten.

Trocken werden

Viele von Euch kennen das wahrscheinlich….

Das Kleinkind möchte sich nicht mehr wickeln lassen. Wir werden kreativ, denken uns immer neue Dinge aus, wie wir unser Kind dazu bewegen können, sich die Windel wechseln zu lassen.

Aber vielleicht wäre ja genau dann der richtige Zeitpunkt unser Kind beim Weg aus den Windeln zu unterstützen?!
Die Energie, die wir jetzt ins Wickeln setzen, können wir auch gleich in die Unterstützung bei der Sauberkeitsentwicklung stecken.

Stoffwindeln

Moderne Stoffwindeln sind nicht nur super süß im Design sondern auch praktisch, hautfreundlich, schonen unseren Geldbeutel sowie die Umwelt.
In den letzten Jahren ist der Markt mit Stoffwindeln stark gewachsen.

Ich helfe euch gerne dabei, einen Überblick zu bekommen, welche unterschiedlichen Systeme es gibt. Welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Windeln bieten und welche auch in der Fremdbetreuung, unterwegs und nachts praktisch zu verwenden sind.

Babyschlaf

Alle die sagen: „Ich habe wie ein Baby geschlafen.“ haben noch kein Baby… diese Aussage habe ich gehört und als sehr passend empfunden.

Babys und Kleinkinder schlafen anders als wir Erwachsenen und auch anders als wir Eltern es uns vorher vorgestellt haben oder es von unserem Baby erwarten. Ich begleite euch gerne auf eurem Weg zu entspannten Nächten.

„Es braucht ein Dorf,
um ein Kind zu erziehen.“

(Afrikanisches Sprichwort)

Oft fehlt uns dieses Dorf in unserer schnelllebigen, westlichen Welt. In meinen Gruppenangeboten möchte ich euch die Möglichkeit geben, euch zu vernetzen und auszutauschen. In geschützter Runde ist Platz für alle Fragen rund ums Eltern sein.